SN-Weihnachtshilfe startet wieder

Alle Infos zur der Spendenaktion

Eine gute Tradition findet ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. Zum 27. Mal rufen die Schaumburger Nachrichten und der Sozialverein Schaumburg in dieser Vorweihnachtszeit unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. Hier gibt es alle Infos rund um die Aktion.

0
startete die Weihnachtshilfe.
0
Euro sind gespendet worden.
0
Familien konnte bisher geholfen werden.


Wer für die „Aktion Weihnachtshilfe“ spendet, kann sicher sein, dass sein Geld die Bedürftigen ohne jeden Abzug erreicht und gezielt für die Beseitigung oder Linderung von Notlagen eingesetzt wird. Dafür sorgt der renommierte Sozialverein Schaumburg. 

In Zusammenarbeit mit den Wohlfahrtsverbänden (Arbeiterwohlfahrt, Betreuungsverein, Caritas, Deutsches Rotes Kreuz, Diakonisches Werk, Lebenshilfe, Paritätischer) und den Sozialämtern der Kommunen prüft der Sozialverein ehrenamtlich die Unterstützungsanträge und sorgt für eine sachgerechte Verteilung.

Die „Aktion Weihnachtshilfe“ verfügt über drei Spendenkonten. Der Sozialverein erstellt Spendenbescheinigungen. Jeder, der fünf Euro oder mehr gibt, wird zudem während und nach Abschluss der Aktion namentlich in den SN aufgeführt (sofern nicht anders gewünscht).

Die Spendenkonten

Am Samstag, 20. November 2021, läuft die 27. Saison der
SN-Weihnachtshilfe an. Wenn Sie helfen möchten, überweisen Sie Ihre Spende bitte auf eines der Konten der
„Aktion Weihnachtshilfe“ bei der

Volksbank Hameln-Stadthagen DE92 2546 2160 0024 7006 00

Volksbank in Schaumburg DE97 2559 1413 7306 6630 00

Sparkasse Schaumburg DE17 2555 1480 0470 0044 66

Hier wird Ihre Hilfe benötigt

Sandra R. ist seit ihrer Kindheit taubstumm. Ihr sehnlichster Wunsch: ein neues Hörgerät. Damit nämlich könnte die alleinerziehende Mutter endlich ihre Kinder hören. Doch ein modernes Gerät kann sich die Familie nicht leisten. Die Krankenkasse hilft nur bedingt. 

Jedes Jahr unterstützt die SN-Weihnachtshilfe Menschen in Schaumburg, die in Not sind. So auch die 17-jährige Jasmin, die unter einem schweren Herzfehler leidet, und ihre alleinerziehende Mutter. Die kleine Familie benötigt dringend einen neuen Küchenherd und eine Spüle. 

Kinder-Psychiater in Gehrden, Neurologe in Garbsen, Ambulanz in Stadthagen: Weil der Sohn (9) von Sarah B. an Autismus leidet, ist sie auf ein Auto angewiesen. Den TÜV aber wird ihr Wagen kaum überstehen – und für einen neuen fehlt der Hartz-IV-Famile das Geld. 

Spendenaufruf

Große Hilfsbereitschaft